ALTAIA

Südamerikas Mitte des 19. Jahrhunderts kreuzen sich die Wege zweier sehr unterschiedlicher Familien. Ihre Begegnung hat die Zukunft des heutigen Argentiniens geprägt. General Bartolomé Mitreein Staatsmann und Mann mit Format wurde Argentiniens erster Präsident im Jahre 1862. Eines seiner ersten Präsidialdekrete öffnete das Land für ausländische Investitionen, mit dem Ziel, ein Eisenbahnsystem zu bauen, das das Landesinnere mit der Hauptstadt verbinden und das Land weiter vereinheitlichen sollte. Hier kamen Charles & Walter Charles Morrison ins Bild. Ihr Vater, James Morrison, war aus bescheidenen Verhältnissen zum bedeutendsten Unternehmer des viktorianischen Englands aufgestiegen. Die Brüder sahen große Chancen in Argentinien und investierten einen Teil des Vermögens ihres Vaters in das Eisenbahnsystem und weitere Unternehmungen um die Entwicklung des jungen Landes im Industriezeitalter vorantrieben. 140 Jahre später trafen sich die direkten Nachfahren von Mitre und Morrison in Italien und verliebten sich ineinander. Marina Sersale ist die Ur-Ur-Enkelin von James Morrison. Sie wuchs in England und Italien auf und baute eine Karriere als Dokumentarfilmerin auf. Sebastián Alvarez Murena ist der Ur-Ur-Enkel von Bartolomé wo er als Journalist arbeitete und im Jahr 2001 Marina kennenlernte. Die beiden verliebten sich und heirateten. Im Jahr 2004 schlossen sie sich zusammen und kreierten Eau d'Italie, eine exklusive Duftlinie, die von Positano und ihren Lieblingsorten in ganz Italien inspiriert ist. Im Jahr 2012 inspirierte sie die zufällige Entdeckung der außergewöhnlichen Ereignisse, die vor Jahrhunderten ihre Familien verbanden, zu einer neuen Parfumkollektion, die sie ALTAIA nannten.
Newsletter